Les pérsecutions dans l’Antiquité. Victimes, héros, martyrs by Marie-Françoise Baslez

By Marie-Françoise Baslez

Show description

Read or Download Les pérsecutions dans l’Antiquité. Victimes, héros, martyrs PDF

Best history_2 books

Outline Of English History: First Period B.C. 55 To A.D. 1603

This scarce antiquarian publication is integrated in our exact Legacy Reprint sequence. within the curiosity of making a extra broad choice of infrequent old publication reprints, now we have selected to breed this identify although it may well have occasional imperfections akin to lacking and blurred pages, lacking textual content, bad photographs, markings, darkish backgrounds and different copy concerns past our keep watch over.

Additional resources for Les pérsecutions dans l’Antiquité. Victimes, héros, martyrs

Sample text

Einen anderen Weg, den schon damals beschworenen „information overload“68 zu beherrschen, entwickelte Theodor Zwinger, ein weiterer Schweizer Gelehrter und Medizinprofessor in Basel. Er gab der inneren Erschließung den Der aufschlussreiche Index 33 Vorzug vor dem Verweis auf externe, virtuelle Bücherwelten. Sein „Index“-System besticht durch die Raffinesse des Verweisens auf die Informationen eines einzigen Buchs. Wie wir sehen werden, verstand er sein Projekt zugleich als Modell eines kooperativ und international zu betreibenden Gemeinschaftsunternehmens, in das nach Art von Wikipedia jeder Gelehrte sein gesammeltes Wissen einspeisen sollte.

Was also erwartet den Nutzer, der sich für ein bestimmtes Thema interessiert? Gehen wir der Frage an Hand der Einträge über die Geschichte („De historia“) und das akademische Leben („De vita academica“) nach, und zwar auf Grundlage der Ausgabe von 1586, die zwei Jahre vor Zwingers Tod gedruckt wurde. Die Einträge zur Geschichte finden sich im Abschnitt über die praktische Philosophie („De philosophicis habitibus practicis“). „De historia“ umgreift 15 Seiten Der aufschlussreiche Index 37 Abb. 10: Rubriken mit Einträgen zur Geschichte in Zwingers Theatrum (aus Bd.

Wie wir sehen werden, verstand er sein Projekt zugleich als Modell eines kooperativ und international zu betreibenden Gemeinschaftsunternehmens, in das nach Art von Wikipedia jeder Gelehrte sein gesammeltes Wissen einspeisen sollte. Frühneuzeitliche Wissenssammlungen im Buchformat nannte man bis in die zweite Hälfte des 17. 69 Noch das Vorwort des zwischen 1732 und 1754 von Johann Heinrich Zedler herausgegebenen Universal-Lexicon – das umfangreichste Lexikonwerk im 18. 70 „Theatrum“ steht nicht zufällig an erster Stelle.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 47 votes