Bohren by Ing. Josef Dinnebier (auth.)

By Ing. Josef Dinnebier (auth.)

Show description

Read or Download Bohren PDF

Best rivers books

Mechanics of Wind-blown Sand Movements

Mechanics performs a primary position in aeolian approaches and different environmental experiences. This proposed e-book systematically provides the hot growth within the examine of aeolian techniques, in particular within the examine on mechanism, theoretical modelling and computational simulation of aeolian approaches from the point of view of mechanics.

Climate Change in Prehistory: The End of the Reign of Chaos

This booklet is punctiliously written with all the right citations regular of an educational textual content. i discovered the writer to be trouble-free approximately what he understands and the way he is familiar with it. additionally, Burroughs isn't really afraid to inform you while he's speculating in preference to interpretations in keeping with medical evidence. in any case the publication is a smart learn.

Mathematical and Physical Fundamentals of Climate Change

Mathematical and actual basics of weather swap is the 1st publication to supply an outline of the mathematics and physics helpful for scientists to appreciate and practice atmospheric and oceanic versions to weather research.  The booklet starts with easy arithmetic then leads directly to particular purposes in atmospheric and ocean dynamics, equivalent to fluid dynamics, atmospheric dynamics, oceanic dynamics, and glaciers and sea point upward thrust.

Additional resources for Bohren

Example text

WALLICHS u. C. -Techn. 1911 S. 615. Neuere Bauarten siehe V. JERECZEK: Stock-Z. 1929 Heft 4 u. Techn. 1929 S. 113. , u. W. MENDELSON: Wirtschaftliches Bohren durch richtigen Anschliff. -Techn. 1937 S. 97 · · ·103. 2 Siehe Stock-Z. 1929 Heft 4/5 S. 74. 40 Spiralbohrer. Auf der Maschine nach Abb. 76 können alle Arten von Spiralbohrern von 0 bis 15 mm 0 mit einem Spitzenwinkel von 50· · ·140° und außerdem rechte und linke Bohrer geschliffen werden. Der Verwendungsbereich ist daher ein sehr vielseitiger.

108). Bei dem Bohrer Abb. 106 ist an der Rückseite ein Ölrohr eingeschweißt. Der Bohrer nach Abb. 107 ist aus einem Rohr hergestellt und weist einen eingewalzten Ölkanal auf, während bei dem Bohrer nach Abb. 108 das Ölloch in den Schneidenschaft eingebohrt ist. Das Öl wird mit hohem Druck durch das· Ölrohr bzw. durch den Ölkanal gepreßt, um die Schneide zu kühlen und die Späne aus dem Bohrloch herauszuspülen. Die Bohrmaschinen sind deshalb mit kräftigen Druckpumpen bis zu 30 Atm. versehen. Tieflochbohrer werden aus Schnellstahl, am besten aus Hochleistungsstahl mit angeschweißtem Schaft oder Abb.

Die Schneidflächen der Messer sind verschieden breit. Jede Schneidfläche übernimmt ein Viertel der Spanieistung, damit die Späne schmal und klein bleiben, so daß das Druckwasser sie gut herausspülen kann. Klemmen sich die Späne fest, so neigen die Messer zum Fressen, und der Kopf läßt sich aus der Bohrung nur schwer herausbringen. Die Stellen a am vorderen Teile des Kopfes müssen deshalb besonders gut abgeschrägt und abgerundet werden. Am hinteren Ende sind vier eingesetzte harte Führungsleisten angebracht.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 20 votes